Autofasten Bilanz: 16.502 gesparte Autokilometer und hohe Beteiligung

Am 20. April ist die Aktion Autofasten 2019 zu Ende gegangen.

Gesamtkilometer
Di 23. Apr 2019
Nicole Gabor

Wir danken allen, die sich bei der Aktion beteiligt haben!

Während der 6-wöchigen Aktionzeit wurden 16.502 Autokilometer eingespart. Verschiedene Gruppen und Einzelpersonen liessen in dieser Zeit das Auto stehen und sind zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen! Das Ergebnis kann sich gehen lassen!

Zudem freuen wir uns, dass auch 2019 wieder viele Schüler und Schülerinnen bei der Aktion mitgemacht haben. 1.700 Schulkinder beteiligten sich bei der Stempelaktion, die die Aktion Autofasten zusammen mit der Kampagne „FahrRad“ der Stadt Aachen durchgeführt hat. Dabei haben die Kinder zwei Wochen lang jeden Morgen gestempelt, wie sie zur Schule gekommen sind. Die Stempelaktion möchte das Bewusstsein bei den Kindern sowie ihren Eltern schärfen, dass man auch zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Roller zur Schule kommen kann und die Elternhaltestellen an den Schulen nutzen sollte, um die Umwelt zu schonen.

Weitere Highlights der Aktion Autofasten 2019 waren die drei Klimazüge mit dem Motto „Wir bewegen uns fürs Klima“ in Düren, Mönchengladbach und Aachen. In den 3 Städten sind insgesamt um die 250 Menschen zusammen gekommen, um sich für das Klima zu bewegen.

Die Aktion Autofasten möchte, dass sich die Bürger und Bürgerinnen in der Fastenzeit mit ihrem Mobilitätsverhalten auseinander setzen und andere Mobilitätsformen, neben dem Auto, ausprobieren. Das hat 2019 sowie in den Vorjahren sehr gut geklappt. Der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen hofft, dass die Aktion Spaß gemacht hat und dazu animieren konnte, dass Auto öfter mal stehen zu lassen – nicht nur im Autofasten-Zeitraum.


Nicole Gabor
Referentin
Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen